Schweizerischer Verein des
Gas- und Wasserfaches
Ressourcenschutz
Hohe Trinkwasserqualität beginnt mit intakter Natur

Trinkwasser soll ein Naturprodukt bleiben. Deshalb setzen sich Bund, Kantone und Wasserversorger gemeinsam für den langfristigen Schutz der natürlichen Ressource Wasser ein. Durch einen wirkungsvollen Grundwasserschutz ist das Schweizer Trinkwasser heute naturnah und muss nicht oder nur schonend aufbereitet werden.

Weitere Infos:

Infrastruktur
Verantwortung für die nächsten Generationen

Die Trinkwasserversorgung bleibt durch stetige Investitionen auch für unsere Kinder gesichert. Die Anlagen haben eine Lebensdauer von 70 und mehr Jahren. Die laufende Erneuerung der Infrastruktur ist für den Erhalt einer funktionierenden Wasserversorgung zentral.

Intelligent vernetzt

Wasserversorger legen ihre Infrastruktur auf 70 Jahre an. Sie legen für Trockenperioden grössere Wasserspeicher an und verbinden ihre Wassernetze untereinander: Dies wird "intelligente Vernetzung" genannt. Die Wasserversorger können sie sich so gegenseitig aushelfen und Verbrauchsspitzen besser überbrücken.

Qualität auf der letzten Meile

Professionell geplante und installierte Hausinstallationen sind sehr wichtig, damit das Trinkwasser nicht auf den letzten Metern ungewollt an Qualität einbüsst.

Nach oben

iPhone optimized content
by medialink | 2012